Die Referenten

Prof. Dr. Isabella Heuser
Prof. Dr.
Isabella Heuser
Prof. Dr. rer. nat. Brigitte M. Kudielka
Prof. Dr. rer. nat.
Brigitte M. Kudielka
Prof. Dr. Martin Reuter
Prof. Dr.
Martin Reuter
Dr. med. Sabine Schonert-Hirz
Dr. med.
Sabine Schonert-Hirz
Thomas Köhler
Thomas Köhler

Die Top-Referenten der ersten BURNOUT CONFERENCE in München werden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen ihre jeweiligen Ansätze einem kompetenten Fachpublikum vorstellen und dessen Fragen beantworten.

Konferenz Timeline

  • Tag 1 (3. November 2016) - Entscheider- und Unternehmens Tag

  • Welcome und Übergabe an die Moderatoren
    Opening

    Welcome und Übergabe an die Moderatoren


    3. November 8:45 - 9:00 Uhr
  • Dr. Schonert-Hirz - Teil I
    Conference

    Dr. Schonert-Hirz - Teil I

    Burnout-Prophylaxe: Leistungsfähigkeit erhalten in Zeiten zunehmender Digitalisierung, Praktische Anregungen für alle Unternehmens-Player
    • Einführung und Zusammenfassende Orientierung: 
Stress, Burnout und Gesundheit des Körpers und der Seele
    • Gesetzliche Vorgaben und freiwillige Angebote: Was können Unternehmen tun?
    • Gesunde Führung: Schlüsselfaktor der Burnout-Prophylaxe

    Weiter
    3. November 9:00 - 10:15 Uhr
  • Dr. Schonert-Hirz - Teil II
    Conference

    Dr. Schonert-Hirz - Teil II

    Burnout-Prophylaxe: Leistungsfähigkeit erhalten in Zeiten zunehmender Digitalisierung, Praktische Anregungen für alle Unternehmens-Player
    • Digitaler Stress: Newcomer mit Doppelgesicht
    • Strukturierte Diskussion, Fragen, Vorschläge, Anregungen

    Weiter
    3. November 11:15 - 12:45 Uhr
  • Prof. Dr. rer. nat. Brigitte M. Kudielka
    Conference

    Prof. Dr. rer. nat. Brigitte M. Kudielka

    Chronischer Stress am Arbeitsplatz und Burnout - Eine biopsycholgische Perspektive
    "... In der Tat findet sich Burnout nicht als offizielle klinische Diagnose in den aktuellen Klassifikationssystemen, in der derzeitigen medizinischen Praxis wird es jedoch regelmäßig „diagnostiziert. […] Wir interessieren uns für die psychologischen und biologischen Folgen von chronischem Stress am Arbeitsplatz. …“
    Weiter
    3. November 14:00 - 15:00 Uhr
  • Prof. Dr. Martin Reuter
    Conference

    Prof. Dr. Martin Reuter

    Auf der Suche nach den Ursachen für Burnout: Die Rolle der Gene
    "Gibt es neben Stress am Arbeitsplatz andere Faktoren, die in der Person selbst, der Umwelt und dem Arbeitsplatz begründet sind, oder gibt es sogar so etwas wie eine biologische Disposition? […] Prof. Reuter und sein Team untersuchen seit über drei Jahren die genetischen und epigenetischen Determinanten des Burnout. In einem bundesweiten Forschungsprojekt …“
    Weiter
    3. November 15:00 - 16:00 Uhr
  • Podiumsdiskussion
    Discussion

    Podiumsdiskussion

    mit Prof. Dr. rer. nat. Brigitte M. Kudielka und Prof. Dr. Martin Reuter, inklusive interaktivem Q & A aus dem Auditorium. Thema: „Gibt es einen Burnout überhaupt, und was bedeutet das für Unternehmen?“
    3. November 16:30 - 17:30 Uhr
  • Tag 2 (4. November 2016) - Mediziner-, Apotheker- und Wissenschafts Tag

  • Welcome und Übergabe an die Moderatoren
    Opening

    Welcome und Übergabe an die Moderatoren


    4. November 8:45 - 9:00 Uhr
  • Thomas Köhler
    Conference

    Thomas Köhler

    „Digitaler Burnout“, wie riskant ist der ständige Einfluss der modernen Medien – Welche Risiken birgt das Thema Selbstdiagnose und –medikation.
    Weiter
    4. November 9:00 - 10:15 Uhr
  • Prof. Dr. Martin Reuter
    Conference

    Prof. Dr. Martin Reuter

    Auf der Suche nach den Ursachen für Burnout: Die Rolle der Gene
    "Gibt es neben Stress am Arbeitsplatz andere Faktoren, die in der Person selbst, der Umwelt und dem Arbeitsplatz begründet sind, oder gibt es sogar so etwas wie eine biologische Disposition? […] Prof. Reuter und sein Team untersuchen seit über drei Jahren die genetischen und epigenetischen Determinanten des Burnout. In einem bundesweiten Forschungsprojekt …“
    Weiter
    4. November 11:15 - 12:30 Uhr
  • Prof. Dr. Isabella Heuser - Teil I
    Conference

    Prof. Dr. Isabella Heuser - Teil I

    „Burnout – Die ‚anerkannte‘ Depression“
    “... Cortisol und Adrenalin werden vermehrt ausgeschüttet, was unter anderem zu einem Blutdruckanstieg, einem beschleunigten Herzschlag und einer verminderten Glukoseverstoffwechselung führt. Gleichzeitig wird eine weitere wichtige und „zentrale“ (vom Gehirn gesteuerte) Hormonachse, die sog. Gonadenachse, in ihrer Aktivität unterdrückt. Das äußert sich durch eine Verminderung der peripheren Geschlechtshormonkonzentrationen, Östrogene und Testosteron, mit der möglichen Folge einer vorschnellen Osteoporose-Entwicklung bei langjährig depressiven Patienten. ...“

    Weiter
    4. November 14:00 - 15:00 Uhr
  • Prof. Dr. Isabella Heuser - Teil II
    Conference

    Prof. Dr. Isabella Heuser - Teil II

    „Burnout – Die ‚anerkannte‘ Depression“
    “... Burnout ist die euphemistische Bezeichnung für eine – in der Regel – Arbeitsplatz-getriggerte Depression; der Burnout gehört zu den Stress-bezogenen Störungen. Die Behandlung sollte umfassend und rasch erfolgen, da diese psychische Störung mit erheblicher körperlicher Morbidität einhergehen kann.“

    Weiter
    4. November 15:30 - 16:30 Uhr
  • Podiumsdiskussion
    Conference

    Podiumsdiskussion

    mit Prof. Dr. Isabella Heuser und Prof. Dr. Martin Reuter, inklusive interaktivem Q & A aus dem Auditorium.
    Thema: "Gibt es einen klassischen Burnout, und wenn, wie lässt sich dieser von der Depression unterscheiden?“
    4. November 16:30 - 17:30 Uhr